Radio PR

Public Relations in Radio, Hörfunk, Podcasts

Public Relations im Radio

Radio-PR – Braucht man das?
PR ist immer toll. Kostenlose Werbung, äh, valide Verbraucherinformationen. Zeitungen sind da natürlich sehr beliebt, Fernsehstationen auch – und nicht zu vergessen: Radio-PR.

„Lassen Sie von sich hören!“, „Man hört auf Sie!“, „Wenn Sie was zu sagen haben!“

Mit diesen und ähnlichen pfiffigen Wortspielchen versuchen Agenturen potenziellen Kunden Hörfunk-PR schmackhaft zu machen.

Radio-PR? Was ist davon zu halten?Radio PR

Angeblich wird das Radio als PR-Instrument ja immer beliebter, dennoch git es Stimmen die behaupten, Radio-PR könne die Erwartungen nicht erfüllen.

Dieser Widerspruch resultiert zum einen sicherlich aus übertriebenen Erwartungen. Andererseits dürfte dieses gegensätzliche Sowohl-als-auch durch die Zunahme der Sendemöglichkeiten wie Podcasts in Zukunft noch eher zunehmen, da man wohl weiter der irrigen Annahme sein wird, man müsse in immer mehr Medien vertreten sein, die immer weniger Hörer haben.

Vielleicht liegt es daran, dass es „Radio-PR“ als solche gar nicht geben kann. Vielleicht liegt es daran, dass es so im Detail steckt, dass man den Überblick verliert. Oder vielleicht liegt es daran, dass gewisse Marketingverantwortliche ein Verhalten an den Tag legen, das dem von Kleinkindern auf der Kirmes nicht unähnlich ist.

„Will ich!“ „Will ich!“ „Will ich!“

Die Frage „Brauch ich das?“ wird nicht wirklich gestellt. Was man hat, hat man. Nur dummerweise hat man mit so was wenig Erfolg.

Deswegen schadet es nicht, nicht an Radio-PR zu denken, sondern ganzheitlich in Kommunikation, wovon PR ja einen Teil ausmacht, worunter dann auch Beiträge im Hörfunk fallen.

Radio-PR ist, genau wie Radiowerbung, also nichts weiter als ein kleiner Baustein. Aber genau diese kleinen Bausteine sind es ja, die große Mosaiken ausmachen. Die Kunst besteht in der Anordnung – oder wie es Marketingmenschen nennen: Kommunikations-Mix. Er muss stimmen (und natürlich das Produkt respektive die Dienstleistung) – dann stimmt auch der Umsatz!





Radio PR Kampagnen-Planung

So kommen Sie ins Radio»
Radio PR ist ein von den meisten PR-Beratern und Agenturen kaum bearbeitetes Feld. Vornehmlich konzentriert man sich auf das gedruckte Wort, sprich Zeitungen, Magazine, Fachzeitschriften und das Internet. Dabei sprechen die Reichweitendaten der 2009 Media Analyse Radio der zweiten und letzten Welle im Jahr 2009 für sich. Diese Reichweitendaten (Messung der Einschaltqouten) basieren auf ...

Krisenkommunikation

Radio – „Kanal der Wahl“ in der Krisenkommunikation»
Der Hörfunk ist das wohl am stärksten unterschätzte Medium in der Öffentlichkeitsarbeit. Konzeption und Planung richten ihr Augenmerk traditionell auf die klassischen Leitmedien Print und TV. Zunehmend rücken auch soziale Medien in den Fokus, während der Klassiker Radio in der Regel nur am Rande oder auch gar nicht vorkommt. Sicher gibt es dafür eine Reihe nachvollziehbarer Gründe, ...

Hörfunk-PR

Hörfunk PR hat ein Imageproblem»
Recherchiert man zu Hörfunk PR im Netz, könnte man auch sagen: Hörfunk PR hat ein massives Imageproblem. Dass Journalisten eher selten etwas mit PR´lern anfangen können ist hinlänglich bekannt. Und Blogger? Blogger regen sich ja sowieso gerne über alles und jeden auf? Da sind dann PR-Aktionen im Radio, insbesondere wenn sie von Vater Staat oder Staatsbetrieben vergeben wurden, ...